Kategorie Gute Miene

Das Magazin

Das allererste Objekt von Susanne Boerner war ein Spatz - die Gute Miene. Er gab nicht nur seinen Namen für das erste Atelier in Bad Zwischenahn, sondern weckte vor allen Dingen die Lust, all die Dinge zu formen, die spontan eine große Fangemeinde ins Leben rief. Zwischen Gute Miene und den heutigen schmunzelden Betrachtungen von Mensch und Tier liegt eine von vielen Inspirationen getragene Entwicklungsphase, die die heutige Darstellungsweise begründet.

 

Das Magazin Das allererste Objekt von Susanne Boerner war ein Spatz - die Gute Miene. Er gab nicht nur seinen Namen für das erste Atelier in Bad Zwischenahn, sondern weckte vor allen Dingen... mehr erfahren »
Fenster schließen

Kategorie Gute Miene

Das Magazin

Das allererste Objekt von Susanne Boerner war ein Spatz - die Gute Miene. Er gab nicht nur seinen Namen für das erste Atelier in Bad Zwischenahn, sondern weckte vor allen Dingen die Lust, all die Dinge zu formen, die spontan eine große Fangemeinde ins Leben rief. Zwischen Gute Miene und den heutigen schmunzelden Betrachtungen von Mensch und Tier liegt eine von vielen Inspirationen getragene Entwicklungsphase, die die heutige Darstellungsweise begründet.

 

Susanne Börner hat der Europäischen Hauptstadt zum 60-jährigen Jubiläum der Römischen Verträge ein charmantes Denkmal gesetzt. Überlebensgroß steht im Brüsseler Europaviertel nun eine Gruppe aus 13 frohgelaunten European Citizens auf dem Carrefour Jean Monnet.
Das weiße Gold aus dem Westerwald /
Tradition, Freude und Fantasie gehen neue Wege